Berufsschule 5 Augsburg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Banner

Blog aus Inverness 2019

E-Mail Drucken PDF

Im Rahmen von Erasmus + waren 14 SchülerInnen aus dem Ausbildungsberuf der Verwaltungsfachangestellten für zwei Wochen in Inverness/Schottland. Sie berichteten jeden Tag über die Erlebnisse bei ihrem Praktikum.
Vielen Dank, dass wir auf diese Weise dabei sein konnten. Smile

16. Tag, Samstag, 1. Juni 2019

Our way back home
Um 5:30 Uhr traten wir unsere Heimreise nach Augsburg an. Alles verlief glücklicherweise planmäßig. Wir erreichten gegen 16 Uhr die Berufsschule 5.
Vielen Dank an alle Beteiligten, die an diesem  Aufenthalt beteiligt waren. Insbesondere gilt unser Dank dem Erasmus+Programm der Europäischen Union.

We had a great time in Inverness - of course apart from the Scottish weather.

15. Tag, Freitag, 31. Mai 2019

Our last day in Inverness
Es ist Freitag und heute ist unser letzter ganzer Tag in Schottland. Das bedeutet auch, dass wir uns von unseren Arbeitskollegen im Praktikum verabschieden mussten. Als Andenken beschenkten wir sie mit Souvenirs aus unserer Heimat.

Mittags holten sich einige nach der Arbeit etwas von unserem Lieblingsladen „Bonne Appetit“. Den Nachmittag verbrachten wir mit Einkaufen und Kofferpacken.

Ausgeklungen ist der Tag beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant, nicht weit von unseren Apartments. Wir tauschten uns über unseren Aufenthalt in Schottland und über die Arbeit aus. Danach stand jeder vor der Entscheidung schlafen oder nicht schlafen, denn morgen beginnt die Rückreise schon um 5 Uhr morgens.

14. Tag, Donnerstag, 30. Mai 2019

Almost time to say Goodbye
Langsam aber sicher befinden wir uns auf der Zielgeraden unseres zweiwöchigen Aufenthalts in Schottland. Heute, am vorletzten Tag vor dem Abflug, begann unser Arbeitstag für jeden unterschiedlich zwischen 9:00 und 10:00 Uhr. Während die einen einem Meeting des City of Area Committee beisitzen durften, mussten sich wiederum andere an wichtigen Gesprächen zu zukünftigen Start-Ups beteiligen.

Der Arbeitstag endete für die meisten von uns gegen 16:00 Uhr. Am Abend wurde dann bereits angefangen, die ein oder andere Kleinigkeit für die Abreise im Koffer zu verstauen.

13. Tag, Mittwoch, 29. Mai 2019

Ausflug ans Meer
Zwischen 8:00 und 9:00Uhr startete jeder an seinen Praktikumsplatz. Um 13:00 Uhr aßen wir zusammen im Apartment zu Mittag. Gestärkt ging es dann am Nachmittag mit dem Zug in die Stadt Elgin, dort besichtigten wir die Kathedrale und schauten uns die Innenstadt an.


Danach ging es weiter in die Stadt Nairn, in der wir am Strand an der Nordsee sehr viele Erinnerungsbilder geschossen haben.


Abends kochten wir gemeinsam im Apartment und ließen unseren Abend mit Kartenspiele ausklingen.

12. Tag, Dienstag, 28. Mai 2019

Heute ausnahmsweise mit Sonne
Heute Morgen wurden wir ausnahmsweise von ein paar Sonnenstrahlen geweckt.

So starteten wir gleich gut gelaunt in den neuen Arbeitstag.
Egal ob im Archiv Centre oder am Rathaus, wir werden alle super ins Team eingebunden und bekommen viel vom schottischen Arbeitsalltag zu sehen.

Nach unserem Feierabend genossen wir noch ein bisschen die Sonne und kauften ein paar Souvenirs.
Beendet haben wir den Tag mit einem entspannten und lustigen Spieleabend.

11. Tag, Montag, 27. Mai 2019

Start in die 2. Praktikumswoche
Nach einem ausflugreichen Wochenende ging es für uns alle wieder zurück an die Arbeit, in eine neue Abteilung.
In der Bauabteilung erlernte ich den Umgang mit den gängigen Programmen und den zugehörigen E-Akten, woraufhin ich schon selbstständig Bauanträge bearbeitet habe.

Nachmittags wurde ich durch das Verwaltungsgebäude geführt, wobei mir auch der Sitzungssaaal des Highland Councils gezeigt wurde. In diesem Zusammenhang durfte ich kurz auch einen Councilman persönlich kennenlernen.

Vier von uns durften heute das aktuelle Hochwasserschutz-Programm erkunden. Dabei werden kleine Parks errichtet, die eine Art Schutzwall umgibt. Wenn es dann zu viel regnet, wird das Wasser in die Parks geleitet. Außerdem durften wir uns das Boden- und Materialprüfungslabor anschauen und verschiedene Bodenproben untersuchen.

10. Tag, Sonntag, 26. Mai 2019

Westwärts

Den heutigen Tag verbrachten wir mit einer Busfahrt, die uns erst zum Eilean Donan Castle und dann zur Isle of Skye brachte. Während der Fahrt erzählte unser Tourguide etwas über die jeweilige Gegend. Die Isle of Skye war wegen ihrer mysteriös wirkenden Landschaften auch vom Bus aus sehr schön anzusehen.

Als wir dann die Hauptstadt Portree erreichten, konnten wir einen kurzen Lunch-Break einlegen und versammelten uns alle in einem kleinen Café. Danach fuhren wir noch zu weiteren Aussichtspunkten und hatten auch dort die Möglichkeit, viele schöne Bilder zu machen.


9. Tag, Samstag, 25. Mai 2019

Tag des Whiskys

Mittags starteten wir zu Fuß zum alten College in Inverness, wo uns Nicola Macdonald mit einem Kleinbus abholte. Unser Ziel war die Glen Ord Distillery, bei der wir eine Führung über die Whisky-Herstellung bekamen. Wir gingen durch die verschiedenen Stationen, wo uns das Verfahren vom Gerstenkorn bis hin zur Einlagerung in Fässern erklärt wurde. Zum krönenden Abschluss durften wir noch einen 12-jährigen Whisky verkosten.

Bei der Heimreise legten wir noch einen kurzen Halt am Morray Firth ein, wo man oft Delfine beobachten kann - bei uns leider ohne Erfolg.

8. Tag, Freitag, 24. Mai 2019

Halbzeit

Heute verbrachten wir den letzten Tag in der ersten Abteilung und beschenkten unsere Ansprechpartner mit Souvenirs aus unserer Heimat. Außerdem ging es für drei von uns nach Fort George.
Dort läuft gerade ein Projekt, bei dem kaputte Steine von Fort George zuerst untersucht und dann ersetzt werden, da die alten Steine langsam zu Bruch gehen.
Nach einer Vorstellung des kompletten Projekts ging es dann nach draußen und wir haben die verschiedenen Baustellen vor Ort besichtigt.

Am Nachmittag kehrten wir dann wieder zurück in die Apartments und am Abend besuchten wir zum ersten Mal in einen typisch schottischen Pub. Wir ließen uns Mac n Cheese, Fish and Chips und Burger schmecken.

7. Tag, Donnerstag, 23. Mai 2019

Nach dem Weckerklingeln ging es für uns an die Büroarbeit am College oder auf eine Baustelle in Inverness.
Dort erhielten wir interessante Einblicke in die Arbeit.

The Magic flute

Nach Feierabend trafen wir uns am Abend alle wieder, um gemeinsam die Oper „Zauberflöte“ zu besuchen. Die Stimmen und die schauspielerische Leistung der Darsteller beeindruckten uns in dem 3-stündigen Stück sehr.
Zuhause angekommen fielen wir erschöpft ins Bett.

6. Tag, Mittwoch, 22. Mai 2019


Die verlorene Schlacht

Vormittags verbrachten wir erneut in unseren Abteilungen. Somit lernten wir die Gewohnheiten und Arbeitsweisen im Highland Council kennen.

Am Nachmittag fanden wir uns nach einer kurzen Busfahrt auf dem Schlachtfeld Culloden wieder. Hier verloren die Schotten vor vielen Jahren gegen die Engländer. Vor Ort lernten wir im Besucherzentrum und auf dem Schlachtfeld den genauen Ablauf des Kampfes kennen.
Rote und blaue Fahnen kennzeichnen die Standpunkte und in der Mitte befindet sich das berühmte Denkmal.
Nach ca. drei Stunden Aufenthalt fuhren wir wieder gemeinsam zu unseren Apartments.

5. Tag, Dienstag, 21. Mai 2019

Der Start ins Praktikum

Heute starteten wir um 9:00 Uhr zur Personalabteilung vom Highland Council. Dort bekamen wir eine kleine Einführung in die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten von Inverness und den Highlands. Nach einer kleinen Kaffeepause wurde uns das Duale System von Schottland erklärt. Daraufhin haben wir in Gruppen unsere Ausbildung in Deutschland als Verwaltungsfachangestellte erklärt.
Nach der Mittagspause holten unsere Betreuer uns ab und brachten uns in die Abteilungen, in denken wir diese Woche unser Praktikum absolvieren.

Zwei von uns hatten heute ebenfalls ihren ersten Praktikumstag, aber am Inverness College. Morgens gab es eine kurze Einführung in den Arbeitsalltag und danach durften wir schon fleißig mitarbeiten.

Am Abend trafen wir uns bei den Lehrern im Apartment und gaben ein Feedback, wie uns der Tag gefallen hat.

4. Tag, Montag, 20. Mai 2019

Welcome to the Inverness College

Nach dem Frühstück fuhren wir mit dem Bus ins Inverness College. Dort wurden wir herzlich von Nicola MacDonald und Catriona Grant begrüßt. Dann haben wir in Gruppenarbeit überlegt, wie man sich bei einem Telefongespräch richtig verhält.

Nach einem leckeren Mittagessen, bei dem wir verschiedene schottische Gerichte probieren konnten, lernten wir noch etwas über die Körpersprache.

Nachdem wir noch selbst im Internet über Versandkosten recherchiert haben, verabschiedeten wir uns und führen wieder zurück zu unseren Apartments.

3. Tag, Sonntag, 19. Mai 2019

Die Suche nach Nessie

Der zweite Tag in Inverness begann für uns mit einem Ausflug zum berühmten Lochness. Die Busfahrt wurde vom Fahrer mit einigen lustigen Sprüchen und interessanten Informationen über die Gegend begleitet. Auch während der Schifffahrt konnten wir viel Neues über Lochness erfahren.

Schließlich erkundeten wir auf eigene Faust die Ruine der Urquhart Castle und die schöne Gegend drum herum. Dort gab es noch die Möglichkeit Souvenirs zu kaufen und einen Film über das Castle zu sehen.

Die Rückfahrt war wieder sehr informationsreich und endete schließlich am Busbahnhof.


2. Tag, Samstag, 18. Mai 2019

Nach langer Anreise schliefen wir erstmal aus. Dann starteten wir unseren ersten Tag mit Geldwechseln und Einkäufen bei Aldi und Tesco für unsere Apartments.

Anschließend schickten uns Herr Bierl und Frau Merz zur Stadtrallye, bei der wir u.a. Fragen über die Andrew Cathedral oder das Leisure Center vor Ort beantworten mussten.

Dabei haben wir viele Plätze in der Stadt kennengelernt und erste Eindrücke von Inverness gewonnen. Am Abend folgte dann die Preisverleihung.

1. Tag, Freitag, 17. Mai 2019

Unser Aufbruch in ein Noch-EU-Land
Heute Abend ging unser Abenteuer Schottland in Augsburg um 18 Uhr los. Die lange Anreise gestaltete sich zum Glück problemlos. Wir kamen überpünktlich kurz vor 3 Uhr Ortszeit in Inverness an. Nachdem wir unsere Apartments bezogen hatten, ging es gleich ins Bett. Sweet dreams ...