Berufsschule 5 Augsburg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home

Aufklärung über HIV und Geschlechtskrankheiten

E-Mail Drucken PDF

Am Freitag, den 30. November besuchten die Schülerinnen und Schüler der PK 10 A und MF 12 E zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Wick und Frau Goerlich das Klinikum der Universität München. Ziel war der Besuch der Vorlesung "HIV-Infektion und STI", die seit 2003 von Dr. Stefan Zippel, Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle an der Klinik für Dermatologie und Allergologie gehalten wird.  In seiner dreistündigen Vorlesung, die speziell für Schüler der 10. bis 13. Jahrgangsstufe ausgelegt ist, informierte er auf anschauliche und schülernahe Weise über die Ansteckungsrisiken von HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten (STI).

Die Vorlesung von Herrn Dr. Zippel zur AIDS-Prävention ist inzwischen zu einem weit bekannten und feststehenden Bestandteil in der Unterstützung der AIDS-Prävention an Schulen geworden. Mehr als 250.000 Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Klasse wurden so seit 2003 bereits informiert.

Dass die AIDS-Prävention an den Schulen auch nach über 25 Jahren der Entdeckung des Krankheitsbildes AIDS und dessen Erregers, des HI-Virus, notwendig ist, wird durch die tägliche Anzahl an Opfern verdeutlicht. Weltweit sind über 36 Millionen Menschen mit HIV infiziert oder bereits an AIDS erkrankt. In Deutschland sinkt seit längerem das Gefahren-Bewusstsein, obwohl auch hierzulande nach Jahren des Rückgangs die Rate an HIV-Erstinfektionen wieder ansteigt. Nach wie vor ist die Krankheit AIDS nicht heilbar. Eine gezielte Aufklärung bleibt deshalb das wirksamste und wichtigste Instrument bei der Bekämpfung des HI-Viruses.